"Yoga bedeutet:

Mitten im Trubel des Lebens leben zu können -

und du selbst zu sein.

Dich nicht von deinen Gedanken überwältigen lassen,

sondern in dir selbst ruhen.

Aus deiner eigenen Mitte heraus frei handeln."

 

Swami Janakananda

In der Yogatradition gibt es einen wichtigen Text, nämlich die Yogasutren von Patanjali.

Dieser Text ist 2000 Jahre alt.

Die Yogatradition nach Patanjali geht aus einer der sechs großen philosophischen, indischen Schulen hervor und ist unabhängig vom Hinduismus.

Niemand muß also indische Götter anbeten, wenn er oder sie Yoga praktizieren möchte.

Es gibt in den Yogasutren einen Gottes- oder Schöpferbegriff, der mit Ishvara bezeichnet wird.

Diese Schöpferkraft steht hinter der sichtbaren Welt, ähnlich wie im klassischen Buddhismus.

Die Kernaussage der Yogasutren steht bereits in der zweiten Sutra im ersten Kapitel:

 

yogascittavrttinirodhah

 

Das ist Sanskrit und bedeutet (nach einer Interpretation von R.Sriram):

"Yoga ist der Zustand, in dem die Bewegungen des Citta (des meinenden Selbst) in eine dynamische Stille übergehen."

 

Die Kernaussage der Yogasutren ist nach meinem Verständnis, dass unser innerstes Wesen, unsere innere Weisheit und Schönheit dann aufleuchtet, wenn wir es schaffen, unser Gedankenkarussell zu lenken und unser Gefühlswirrwarr zu zähmen.

Patanjali beschreibt die Hindernisse und Fallen unserer Gedanken und Gefühle, die uns immer wieder in die Irre führen.

Und er empfiehlt einen Weg, um die eigene Persönlichkeit zu schulen, nämlich Ashtanga, den achtgliedrigen Yogapfad.

Die ersten beiden Stufen sind Empfehlungen für unsere Interaktion mit unserer Umwelt (Yamas) und mit uns selbst (Niyamas).

Die dritte Stufe ist das Üben der Körperhaltungen (Asanas) und die vierte Stufe sind die Atemübungen (Pranayama).

Auf der fünften Stufe geht es um das Zurückziehen der Sinne von der Außenwelt (Pratyahara), darauf folgt die anhaltende Ausrichtung oder Konzentration (Dharana) und das stille Reflektieren/Meditation (Dhyana).

Die achte Stufe beschreibt den Zustand der Verschmelzung (Samadhi). Es beschreibt das Einssein mit uns und der Welt.

 

 

Happy Morning Yoga

Martina Carl

martina.carl@physiyo.de

0160 91254079

Hatha-Yoga
Hatha-Yoga
Iyengar Yoga
Iyengar Yoga


Yogatherapie
Yogatherapie